Grosses Interesse an NILE-Kollektionen

Charmant werden wir von Christine Jean, Head of Marketing, und Mark Willy, Co-CEO, in der ehemaligen Cartonnage in Nidau empfangen. Im hellen und grosszügig gestalteten Showroom im Obergeschoss dürfen wir exklusiv einen ersten Blick auf die NILE-Kollektion für den kommenden Herbst werfen.

Zur Begrüssung der rund 50 anwesenden lernwerk-Frauen stossen noch Angela Widmer, Head of Wholesale Switzerland, und Edith Hansmann, Head of Design, dazu. In ihren Händen liegt die Führung des Designteams seit den Anfängen im Jahr 1983.

«NILE lebt von lebendigen Oberflächen, stimmigen Farbpaletten und handwerklichen Details. Die Trends der Welt werden in den NILE Look übersetzt und konsequent weiter entwickelt. Casual, marktgerecht, eigenständig. Und immer mit einem Hauch Vintage.» So beschreibt NILE sein Erfolgsrezept. An diesem Nachmittag erfahren wir in der Design- und in der Marketingabteilung in Sutz, wie viele Puzzleteile zusammenpassen und Arbeitsschritte ausgeführt werden müssen, bis wir diesen einzigartigen T-Shirts, Blusen, Hosen und Röcke in den NILE-Stores begegnen. Von den ersten Ideen, welche die Designerinnen in Nidau aufs Papier bringen, über die Materialauswahl, bis zu der endgültigen Produktion, findet ein enger Kontakt und Austausch mit den Produzenten und dem eigenen Office in Shanghai statt.

«Die NILE Unternehmensphilosophie stellt den Menschen in den Mittelpunkt – überall und immer. Wir tragen die soziale und ökologische Verantwortung und bestimmen, wie wir miteinander und unserer Umwelt umgehen. Respekt, Bescheidenheit und Beharrlichkeit sind wichtig und schaffen Vertrauen in die Marke, die Produkte und das Unternehmen. Das wertvollste Kapital sind unsere Mitarbeiter und Partner.»

Diese Verbundenheit und die Leidenschaft für Ihre Arbeit spüren wir bei allen Mitarbeitenden, die wir an diesem Nachmittag besuchen. Und so begründen sich für mich auch der Erfolg der Firma und die Freude, beim Besuch der NILE-Stores und beim Tragen dieser schönen Mode.

Ines Muralt, Vorstand lernwerk bern

Zurück